Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Angebote / Novoe Russko Slovo digital archive 1910 - 2010
Vorheriges Produkt Nächstes Produkt

Novoe Russko Slovo digital archive 1910 - 2010


East View Information Services
East View Universal Database
Elektronische Zeitschriften
Die 1910 in New York erstmals veröffentlichte Zeitung für russische Leser im Ausland, Russkoe slovo (russisches Wort), neigte zunächst den Kommunisten zu, bevor sie ein Jahrzehnt später nominelle und ideologische Veränderungen durchlief. Unter dem neuen Namen Novoe russkoe slovo (Neues russisches Wort) hat die Zeitung ihre Sympathien für den Kommunismus verloren und sich als führende Zeitung der russischen Emigrantengemeinschaft in New York und darüber hinaus etabliert.

Osteuropawissenschaften
Geschichte
Politologie
FID Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa / Bayerische Staatsbibliothek München
OpenAccess-Rechte

Lizenz-Modelle

  • Novoe russkoe slovo digital archive 1910 - 2010

    Zur Anmeldung,
    Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert
    • DFG
    ZDB-1-NRS
    Direktzugriff für Institutionen
    • Staatliche Hochschulen
    • Private Hochschulen
    • Staats-, Regional- und Landesbibliotheken
    • Zentrale Fachbibliotheken
    • Wissenschaftliche Spezialbibliotheken mit überwiegend öffentlicher Finanzierung
    • Einrichtungen von FhG, HGF, MPG, WGL
    • Andere überwiegend öffentlich finanzierte Forschungseinrichtungen
    • Kirchliche Bibliotheken

    Hochschulen: Studierende und Mitarbeiter, auch über Fernzugriff (=Remote Access) Forschungseinrichtungen: Mitarbeiter, auch über Fernzugriff Sonstige Wissenschaftliche Bibliotheken: Alle Benutzer in den Räumen der Bibliothek sowie eingetragene Bibliotheksbenutzer über Fernzugriff

    Der deutschlandweite Zugriff wird durch die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Bayerische Staatsbibliothek München im Rahmen des von der Bibliothek betreuten Fachinformationsdienstes (FID) Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa ermöglicht und durch die Bayerische Staatsbibliothek München organisiert. E-Mail-Adresse für Rückfragen: nationallizenzen@bsb-muenchen.de